Sonntag, 6. September 2015

Burda 105 03 2014

Ja, es wird Herbst, das ist nicht schlimm, das ist halt so. Das heißt aber nicht, dass ich sofort anfange, dicke Wintersachen zu nähen. Ich stimme mich erst mal auf den Herbst ein, indem ich für sommerliche Schnitte gedecktere Farben nehme. Nach der ersten zum Sommer passenden Variante des Schnittes Burda 105 03 2014 habe diesen Schnitt nun noch mal in einer zum Herbst passenden Version genäht, die sich bestimmt auch mit einer dicken Wolljacke gut tragen lässt. 

Burda 105 03 2014

Für die Bluse habe ich zwei Reststücke unbekannter Zusammensetzung vernäht, wobei ich jeweils die linke Stoffseite als rechte Seite gewählt habe. Obwohl beide Stücke von rechts identisch schwarz aussehen, müssen sie dennoch von verschiedenen Ballen stammen, denn ein Stück ist auf der linken Seite intensiver eingefärbt als das andere. Schön, so kann ich die unterschiedlichen Graustufen dekorativ verarbeiten. 



Als weitere Akzente, damit der Herbst bei mir nicht nur grau und vernebelt daherkommt, habe ich kleine rote Knöpfe als Verschluss ausgesucht. Diese erinnern mich sehr an den Zierapfelstrauch in unserem Garten, der auch wenn schon fast alle Blätter abgefallen sind, immer noch sehr lange diese kleinen roten Äpfel als Farbklekse zwischen den Zweigen hängen hat.



Ja, und dann gibt es noch die Rückseite: hübsch, oder?











Kommentare:

  1. Chices Herbsteil ... rote Knöpfe als Akzent mag ich sehr und den Vergleich mit den Äpfeln erst!
    Wow ... der Rücken kann vielleicht entzücken ... Toll !!

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...