Dienstag, 11. August 2015

Burda 103 07 2013

Das möchte ich haben:

Quelle: comma, stylemagazine

Es muss  nicht 1:1 kopiert werden, aber die Richtung gefällt mir. Nun habe ich gedacht, dass ich meine Hose Burda 118 01 2015 als Ausgangspunkt nehmen könnte und dann nur noch ein Top und eine Strickjacke zum kompletten Look benötigen würde. Theoretisch einfach, in der Praxis nicht ganz so leich umzusetzen. Zum einen finde ich, dass die Hose sich nicht so gut mit leger geschnittenen Tops tragen lässt, zum anderen muss ich einen entsprechenden Schnitt sowohl für das Top als auch für die Jacke finden. Hier muss ich noch einschränkend hinzufügen, dass ich die Schnitte gerne aus meiner Sammlung nehmen würde, damit ich das Material, das mir zur Verfügung steht, auch nutze und nicht nur horte.

Quelle: comma, stylemagazine


Hier ist mein vorläufiges Ergebnis der letzten Tage:
a) Die Hose passt irgendwie schon, aber dann doch nicht so richtig. Also bedeutet das eigentlich Nein! D.h. ich muss mir noch einen passenderen Schnitt suchen; Burda 2008 - 2015 wird da hoffentlich einige zur Auswahl bereithalten. Ideen und Anregungen sind willkommen.


b) Um nicht immer Meine Nähmode 38 04 2013 (z.B. hier) zu nähen, habe ich Burda 122 12 2011 versucht: ein Top mit verdrehten Trägern; schlicht, aber mit dem netten Detail der gedrehten Träger. Leider total doofe Optik, da die Träger so zusammengenäht werden, dass die Nahtzugabe nach außen-oben absteht. Ein Teil für die Tonne, da befindet sich das ärgerliche zeit- und materialverschwendende Ding auch schon. Der Schnitt war unpassend, aber die Richtung stimmt ja schon einmal. Neuer Versuch, neuer Schnitt: Burda 103 07 2013; Top mit gedrehten Trägern, Nahtzugabe ordentlich versteckt zwischen den gedoppelten Vorder- und Rückenteilen. Hier noch in Kombination mit der eigentlich schon verworfenen Hose.


Ausblick: Suche nach Schnitten für die Hose und die Jacke.

Kommentare:

  1. Einen wunderschönen guten Tag!

    Was würdest du von Lady Topas (kostenloser Schnitt von mialuna) halten? Ich denke das kommt der Vorlage schon recht nahe, untenrum einfach ein Bündchen annähen oder smoken wie auf dem Bild.
    Bei der Hose hab ich leider null Vorschläge.
    GLG aus Tirol ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ach doch, letzte Woche bei RUMS gesehen - Ludwig Lässig von Lotte&Ludwig!
    GLG

    AntwortenLöschen
  3. Ein süßes Outfit hast du dir ausgesucht.
    Dein Top gefällt mir sehr, die verdrehten Träger sind ein hübsches Detail und der pastellfarbene Blumenstoff kommt dem Vorbild ja sehr nahe.
    Deine vorhandene Hose gefällt mir zum Top allerdings weniger, da die Bundfalten sehr voluminös sind. Zusammen mit dem blusigen Top finde ich das ungünstig, auch wenn das Top in der Hose getragen wird. Wie wäre es denn mit einer schmal geschnittenen Bundfaltenhose wie Burda 103-02/2012 oder 109-08/2010 ? Ich denke, wenn die Bundfalten weniger voluminös sind und die Hose etwas figurbetonter sitzt, sieht es zum blusigen Top stimmiger aus.
    Nach einer Strickjacke habe ich jetzt noch nicht geschaut, aber ich denke, da wirst du in deinen Burdajahrgängen auch fündig.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auch mir gefällt die Hose weniger zum Top, leider. Deshalb suche ich ja einen adäquaten Ersatz, der dem Vorbild nahekommt. Vielen Dank für deinen Schnittempfehlungen, ich werde gleich mal stöbern gehen.

      Löschen
  4. Also mir gehts da ganz anders.... Mir hat die Hose (das was man davon sieht) total gut gefallen. Vielleicht wäre ein dünner weichfallender Stoff noch besser? Das Oberteil ist toll mit den verdrehten Trägern.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Chices Outfit hast du dir da ausgesucht ... gefällt mir seht.
    Ich liebäugle ja mit dieser Hose ... http://seaofteal.blogspot.de/2015/07/sommerliebling-teil-i-pastellgelb-und.html?m=1
    ... vielleicht gefällt sie dir ja auch ... so als Burda-Näherin ;0))

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...