Dienstag, 28. Juli 2015

Top aus Webware

Kein extravaganter Schnitt, bestimmt nicht, dafür seit Jahren bewährt und immer wieder genäht: Meine Nähmode 38 04 2013



Der Angabe für die Stoffmenge muss man dabei auch nicht wirklich vertrauen, denn meist nähe ich die Tops aus Reststücken anderer Projekte. Sollte wirklich zu wenig Stoff vorhanden sein, kann man ja auch stückeln. Dieses Top habe ich sogar schon einmal aus einer Kombination aus Jersey und Webware genäht. 


Und sollte der Stoff nicht reichen, um die Schrägstreifen zum Versäubern zuzuschneiden, behelfe ich mir auch mit fertigem Schrägband. Übrigens nicht zwingend notwendig, aber schön bei diesem leicht transparenten Stoff finde ich die Rechts-Links-Naht.



 

Kommentare:

  1. Luftige Teile braucht das Land ... bei düsen Temperaturen *schwitz* ... ruhig mehr davon! ;0)

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Bewährte Schnitte sind doch toll, dieser gefällt mir sehr gut.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön, sehr luftig - einfach ein tolles Sommershirt!

    AntwortenLöschen
  4. Es muss nicht immer super raffiniert sein, um schön zu sein.
    Ich finde das Top super und es steht dir auch sehr gut :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...