Freitag, 17. Juli 2015

Jumpsuit

Jumpsuit, Overall, Jumper, Strampler ... irgendwie passt jede dieser Bezeichnung für das neueste Kleidungsstück meiner Tochter. 


Wichtig ist aber nicht, wie ich es nenne, sondern dass sie es trägt ... und das tut sie. Zwar ist bunt nicht mehr gewünscht, aber selbstgenäht wird immer noch akzeptiert und deshalb gibt es auch bei uns das Trendbekleidungsstück für diesen Sommer. 


Normalerweise würde ich an dieser Stelle auf ein konkretes Schnittmuster verweisen, aber diesmal habe ich gestückelt. Ganz angetan war mein Mädchen von einem Jumpsuit-Schnittmuster mit langen Armen und Beinen aus dem aktuellen B-Inspired-Heft Nr. 5. Grundsätzlich nicht schlecht, aber lange Arme und Beine bei mehr als 30 Grad sind einfach unpassend. Daher habe ich nur das Oberteil des ausgesuchten Schnittes (ohne Arme) verwendet und mit der in derselben Ausgabe abgedruckten kurzen Hose kombiniert. Passt prima zur Körpergröße (Gr. 152) und zu den Temperaturen. 



Genäht ist der Jumpsuit aus einem elastischen, leichten Stoff in Jeansoptik. Die Anleitung drückt sich bezüglich der Stoffwahl vage aus. Es wird von dehnbaren Stoffen gesprochen. Bei uns hat der elastische Stoff dem genügt, ob dies grundsätzlich so ist, kann ich nicht sagen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...