Montag, 20. April 2015

Burda 119 03 2010

Burda 119 03 2010: genau mein Beuteschema - ROAR! (um im Jargon des Burdathemas zu bleiben). 

Leider muss ich feststellen, dass meine Version nicht an das mir vorschwebende Modell herankommt. 

Burda 119 03 2010

Beim Nähen und Anprobieren hatte ich bisweilen sogar die böse Vermutung, dass mein Overall eher ein Strampler für Erwachsene wird: sackig, äußerst tiefer Ausschnitt und eine Schrittnaht auf Kniehöhe. Nachdem ich die Träger um neun Zentimeter gekürzt habe und die Weite im Taillenbereich rundherum mit einem komplett eingenähten Gummiband gebändigt habe, finde ich den Overall tragbar, aber es ist kein ROAR-Gefühl. 


Es ist ein Teil, in das man schnell hineinschlüpfen kann und das leidlich bequem ist. Allerdings verlangen die Pluderhosen nach Schuhen mit hohen Absätzen und so wird die Bequemlichkeit doch eingeschränkt.

Kommentare:

  1. 9 cm an den trägern gekürzt? O.O Dann ging der Ausschnitt ja vorher echt bis zum Bauchnabel :'D
    Vielleicht hilft es dir fürs Wohlfühlen in der Taille noch ein paar Smok-Nähte zu machen. So bleibt der Overall elastisch aber bekommt etwas mehr Figur :) Das hat bei mir zumindest mit einem Kleid funktioniert, wo der Taillengummi noch nicht den gewünschten Effekt hatte :)
    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
  2. Den Stoff finde ich sehr schön, ansonsten bin ich immer auf Trageberichte von Overals gespannt. Für mich ist so ein Schnitt in keiner Weise geeignet. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Ganz ehrlich? Auftrennen und was anderes daraus machen....
    Nicht übel nehmen...
    Gruss me3ko

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...