Freitag, 25. Juli 2014

Offener SWAP Teil 3

"Was ist im Juni 14 in Bezug auf die Nähpläne geschehen?" 
Dieser Frage des letzten Teils des SWAP bin ich lange ausgewichen. Jetzt ist das Link-Tool nur noch wenige Stunden offen, d.h. rein äußerliche Umstände bringen mich dazu, mit der lange hinausgezögerten Antwort zu reagieren. Hätte ich mehr Zeit, hätte ich noch länger gezögert. Ich würde gerne jubeln und mich vor Begeisterung über meine Werke überschlagen, aber ...













Also, was ist im Juni 14 in Bezug auf die Nähpläne geschehen? Erst einmal ist hier lange Zeit an den vorgenommenen Pläne nicht gearbeitet worden. Obwohl die Probehose eine gern getragene Ergänzung in meinem Kleiderschrank ist, konnte ich der geplanten Hose nicht die gleichen Sympathien entgegenbringen. Trotz des gleichen (unveränderten) Schnittes zeigte sich, dass die Hose nicht dasselbe angenehme Tragegefühl vermittelt wie die Probehose. Außerdem helfen die Bügelfalten, die im übrigen nur schwer in den Stoff zu bügeln sind, keinesfalls dabei, mich schlank und grazil erscheinen zu lassen. Ich denke, die Hose wird erst einmal weggehangen werden. Vielleicht lässt sich ja später noch was dran machen? Im Moment mag ich die Hose erstmal nicht mehr sehen. Kurzzeitig hatte ich sogar überlegt, die Hose gar nicht fertig zu nähen. Dies wäre aber vollkommen kontraproduktiv gewesen, denn diese Überlegung zog die nächste nach sich: Wenn ich die Hose nicht nähe, brauche ich auch keine Jacke. Logisch, Jacke ohne passende Hose ist nun mal kein Anzug, aber genau den wollte ich ja nähen. Also habe ich die Hose dann doch fertig genäht. Und auch die passende Jacke habe ich dann angefangen. Halbherzig zwar, aber jetzt sie ist fertig; na gut, fast fertig, die Knopflöcher fehlen noch und passende Knöpfe habe ich auch noch keine. 


Keine Angst, jetzt kommt der Lichtblick und das überraschende Gesamtergebnis. Das Top ist ein Schmuckstück; dieses und auch das Probemodell trage ich gerne, auch in Kombination mit der Probehose. So kann ich nicht anders, auch wenn das Nörgeln in diesem Post (unberechtigt) das Hauptgewicht hat, zu dem rechnerisch eindeutigen und überraschenden Ergebnis gelangen, dass der SWAP für micht ein Erfolg gewesen ist: 
3 x gut, 1 x ok, 1 x mag ich so (noch) nicht










Die gesammelten Beiträge zum SWAP findet ihr nach diesem *KLICK*.






Kommentare:

  1. Ich verstehe nicht! Was stimmt nicht an dem Kostüm? Es sieht HAMMER an dir aus! Dann noch diese roten Schuhe dazu und das Wasserfall-Top - ich bin platt.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann nachvollziehen, dass die Tragebilder dem beschriebenen Grundgefühl widersprechen. Allerdings lässt sich das Tragegefühl schwer in einem Bild einfangen. Vergleicht man die Bilder der Probehose mit dieser, dann finde ich, sitzt die erste Version besser im Hüftbereich (Thema: Katzenbart). Ich denke es liegt an der Stoffwahl. Außerdem kommt da gewiss auch der Effekt der Gewohnheit hinzu. Ich fühle mich wohl in Jeanshosen und trage sie gern und oft. Diese Woll-(und wohl auch Synthetik)-Mischung trägt sich nicht so angenehm. Sie wärmt mehr (als mir momentan bei den Temperaturen) liebt ist und hierlässt auf der Haut ein kratziges Gefühl. Ich werde die Hose wohl füttern müssen. Die Jacke mag ich vom Schnitt. Das Kurze gefällt mir, aber auch hier kratzt der Kragen ungewohnt.

      Löschen
    2. Verstehe! Und letztlich sind die (Trage-) Gefühle entscheidend.

      Liebe Grüße
      Immi

      Ps.: Wir nähen den SWAP noch c.a. 3 Wochen weiter, hoffentlich haben wir das klar ausgedrückt?
      Ps2: Ich habe mir genau das Kostüm ja auch genäht, aber deins erscheint mir gelungener. Bei der Jacke hatte ich die Schultern viel zu breit und jetzt überlege ich ob ich eine neue Version mache, mit schmaleren Schultern.

      Löschen
  2. Auch ich finde vom Ansehen her sieht der Anzug perfekt aus. Aber ich kann auch gut verstehen, wenn das Tragegefühl nicht gut ist fühlt man sich einfach nicht wohl darin. Manchmal genügt es dem Teil erst mal Pause zu gönnen , irgendwann passenTrägerin und Anzug dann zusammen :-))
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt bin ich schon häufiger auf diese deine schöne Hose aufmerksam geworden und habe
    gerade die alte burda bestellt. Genau so einen Schnitt liebe ich, auch wenn ich zugebe, dass deine Probehose noch wunderbarer aussieht (liegt vielleicht an dem Stoff?) Also vielen, vielen Dank für's Zeigen, lg michaela

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...