Mittwoch, 19. März 2014

Burda 115-042014

"Geradlinig ... Wie mit dem Lineal gezogen wirken die Kanten und Säume dieses edlen Shirts." (Burdastyle 4/2014, S. 39)

Würde ich heute wie zu Schulzeiten die allseits bekannten und ewig kursierenden Freundschaftsbücher ausfüllen, würde ich nach wie vor ins Grübeln geraten, was ich bei Rubriken wie Lieblingssong, -film, -band eintragen sollte, so dass es auch zwei Wochen später noch gültigen Aussagewert hat. Aber bei einer Rubrik, da bin ich mir heute sicher - nachdem ich, was ich zu Schulzeiten noch nicht tat, regelmäßig die Burda "lese" -, würde ich nicht mehr so zögern: Was ich einmal werden möchte. Ich weiß, dass der Berufswunsch Tierarzt bestand, später dann Sekretärin (ich musste oft im Büro meines Vaters warten und Frau F., die Sekretärin, hat mir so wichtige Aufgaben zugetraut wie die Post zu frankieren oder zu stempeln) und zum Ende meiner Schulzeit hätte ich gerne in Bibliotheken oder Archiven gearbeitet. Ja, hätte ich vor 20 Jahren schon die Burda gelesen, dann könnte ich mir gut vorstellen auch geantwortet zu haben: Mein Berufswunsch ist Texter bei Burda. 

Ich muss das Zitat an dieser Stelle nochmals einfügen - es ist einfach herrlich: "Geradlinig ... Wie mit dem Lineal gezogen wirken die Kanten und Säume dieses edlen Shirts." (Burdastyle 4/2014, S. 39)













Geradlinig - den Bruch im Textfluss geflissentlich ignorierend - leite ich damit zum Schnitt Burda 115-042014 über, der - wie wir ja aus dem Einzeiler erfahren - wie mit dem Lineal gezogen wirkt. Eine Aussage, die nicht untertreibt und die ich bestätigen kann. Am besten kommt diese Geradlinigkeit im Übrigen zum Ausdruck, wenn man denn auch geradlinig und frontal zur Kamera steht. Diese Geradlinigkeit kann aber nicht aus allen Perspektiven beleuchtet mit der Anatomie des weiblichen Körpers in Übereinstimmung gebracht werden. So lösen insbesondere in der Seitenansicht die weiblichen Rundungen die geraden Kanten auf. Den Hinweis, dass auch Bewegungen die Geradlinigkeit durchbrechen, spare ich mir.

Mehr Schnitte - geradlinig, kurvig, futuristisch, markant, ... - gibt's beim MMM zu bestaunen.

Kommentare:

  1. Burda und Du, ihr seid scheinbar echte Freunde und was man bei aller Geradlinigkeit sieht, sieht gut aus.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöner Post! Bei Burda wäre wirklich ein guter Texter nötig, ich schmunzel auch immer über die etwas unbeholfenen Beschreibungen. Schön siehe Deine Bluse aus! Wie gefällt Dir das fertige Teil und wie trägt sie sich? lG Kuesetnsock

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bluse trägt sich dank der leichten Stoffwahl und der großzügigen Weite unbeschwert. Allerdings muss ich aber auch immer wieder am Stoff ziehen, um die Bluse in die gewünschte Form zu bringen.

      Löschen
  3. Gefällt mir gut! Raffiniert wird das geradlinige Teil durch die Falte. Und wieder stelle ich fest, ich brauche auch so ein paar Blusen.

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Deine Bluse gefällt mir auch wunderbar, schöne Stoffwahl und der Schnitt ist toll!!
    Herzliche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. :))) oh, ja, ich liebe die Burda Texte! In den ganz alten Ausgaben findet man auch echte Schätze! Diese Bluse gefällt mir sehr, habenwollen!
    Liebe Grüße,
    Kasia

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin mir nicht sicher: Ist dein Bericht über diesen Schnitt eine positive oder negative Kritik? Da ich das Modell auch auf meiner Nähliste habe, bin ich wirklich neugierig. Wie dem auch sei, die Bluse gefällt mir.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mir selbst noch nicht ganz sicher, ob die Bluse eine positive oder negative Besprechung verdient. Es ist so ein ganz entschiedenes Dazwischen. Positiv: Der Schnitt ist einfach zu nähen und alles passt gut zusammen. Selbst die Ärmel lassen sich problemlos (!) einsetzen. Außerdem trägt sich die Bluse wunderbar leicht; sie ist weit geschnitten und der Stoff ist zart. Negativ: Die geradlinige Schnittführung - der Clou des Schnittes - lässt sich nur im stillen Verharren aufrechterhalten; selbst bei leichten Tätigkeiten (hier: Büroarbeit/Schreibarbeit) ist Richten des Kleidungsstückes notwendig.

      Löschen
  7. Sehr schön, schon das zweite Shirt nach diesem Schnitt beim MMM. Die Bluse möchte ich mir auch nähen.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  8. gerade die Biegung der geraden Linie durch die weibliche Amamtomie verleihen dem Kleidungsstück den richtigen Grad an sommerfrischer Belüftung.
    .
    LIebe Grüße
    von Marion

    AntwortenLöschen
  9. mir gefällts und ich werde sie mir auch noch nähen...die stach mir sofort ins auge beim durchblättern!!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  10. Klasse, deine literarischen/literaturkritischen Ausführungen!

    Wegen dieses Schnittes habe ich mir die Burda-Ausgabe gekauft. Ich mag den Look einfach. Auch in deinem Stoff gefällt mir die Bluse ausgezeichnet. Wobei ich jetzt ins Grübeln gerate: warum muss man die Bluse zurechtzuppeln? Klafft da etwas unbotmäßig auf? (Das könnte ich mir - leider - nämlich nicht mehr leisten...)
    Neugierige Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Sorge, die Bluse gewährt keine unbotmäßigen Einblicke. Das Zurechtzuppeln entsteht bei mir wohl daher, dass ich mich schlichtweg für einen Stoff entschieden habe, der nur mäßig geeignet ist. Zwar ist es ein zarter Baumwollstoff, jedoch ist er nicht von fließender Qualität. Ein Viskosestoff wäre für mich die wohl besssere Wahl gewesen, da ich gerne fließende und/oder elastische Stoffe trage.

      Löschen
  11. Ein schönes Teil! Leider steht mir so eine Schnittform nicht besonders.
    Liebe Grüße, Liane

    AntwortenLöschen
  12. Die gradlinige Bluse sieht toll aus! Ich bin übrigens genau über diese Formulierung gestoßen und musste lachen. Ist doch nett umschrieben ;)
    liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe die Bluse auch gerade genäht und habe die beiden Stofflagen oben ca. 20 cm aufeinander geheftet. So fällt das Zuppeln weg :)
    Deine finde ich wirklich toll, vor allem die Stoffwahl

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...