Freitag, 13. Dezember 2013

Burda #111/09-2010

Meine neue Weste ist nach dem Schnittmuster Burda #111/09-2010 entstanden. Schon als das Heft vor nun mehr als drei Jahren herauskam, war ich ziemlich angetan von dem Schnitt. Ich finde Wickelblusen toll; nicht zuletzt deshalb, weil ich so die präzise auszuführende Arbeit der Knopflochleiste umgehen kann. Außerdem finde ich es bei diesem Modell interessant, dass es laut Burda-Anleitung sowohl mit einem Webstoff als auch mit einem Strickstoff funktionieren soll. Im Gegensatz zum Schnitt habe ich mich für zwei marginale Änderungen entschieden:


a) Ich habe die überlangen Ärmel nicht mit einem Bindeband zusammengerafft, da ich mir vorstellen kann, dass mich das "Gebändele" am Handgelenk stark irritieren würde. Stattdessen schiebe ich die Ärmel einfach zusammen, so dass sie sich überm Handgelenk stauchen und dieses ähnlich wie Stulpen wärmen.


b) Ich habe keine Knopflöcher gearbeitet, da ich die Bluse als Wickeljacke tragen möchte, die ich zukünftig mit einer riesigen Sicherheitsnadel oder Fibel zusammenhalten werde. Sicherheitsnadel oder Fibel sind dabei alllerdings noch zu besorgen. 


Größer hingegen war die Änderung, die ich an der Schulterpartie vorzunehmen war. Hier fiel der eingesetzt Ärmel weit über den Schulterpunkt hinaus. Ich versank förmlich in der Weste. Da aber alle Teile bereits vorgeschnitten waren, habe ich hier keine großen Korrekturen am Schnittmuster selbst vorgenommen, sondern habe die Schultern und Ärmel durch Stecken und Reihen zunächst in eine passende Form gebracht und dann entlang der Heftnaht genäht. So habe ich in etwa 2 cm von der Schulterweite weggenommen.


Kommentare:

  1. Oh, das gefällt mir. Hab es zwar mit dem Stecken und reihen nicht so ganz verstanden, aber ich muss mal kramen gehen, ob ich diesen Schnitt im Keller auch habe!
    Danke
    Lg
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Deine Weste gefällt mir gut - und sie sieht so schön muckelig warm aus!
    LG,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Die Jacke ist sehr schön geworden. Mich würden die Bindebänder an den Ärmeln auch stören. Man könnte auch einen Gummi einziehen. LG Elke

    AntwortenLöschen
  4. Ah, genial, ich suche schon lange nach einem Strickwestenschnitt ohne Knopfleiste und mit Volumen über der Brust. Das merke ich mir gleich mal. Also ich glaube ja wirklich, dass eine der am häufigsten notwendigen Änderungen bei Burda-Schnitten die Schulterbreite ist. Keine Ahnung, warum die oft so breit sind.

    Schöne Weste!

    AntwortenLöschen
  5. das heft muss ich mir unbedingt mal raussuchen...irgendwo wird es sicher noch sein ;)))...ein wunderbares teilchen hast du genäht, gefällt mir sehr!!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...