Montag, 28. Januar 2013

WIP (II): Oberstoff

Ich bin zuversichtlich: Mein Kleid zur Hochzeit wird fertig. Nachdem der Eisregen gestern uns dazu gezwungen hat, in der Wohnung zu bleiben, habe ich den misslichen Umstand dazu genutzt, produktiv zu sein. Normalerweise nähe ich hauptsächlich abends nach der Arbeit und habe es daher genossen, bei Tageslicht zu arbeiten. Da ist das Trennen auch nur halb zu anstrengend. Warum ich das erwähne? Nun, ganz klar, neben dem Nähen war gestern viel Auftrennen und neu nähen notwendig. Der von mir ausgesuchte Viskosestoff machte es mir überraschend schwer, das doch eigentlich einfach Schnittmuster Burda #114/01-2012 umzusetzen. Schlussendlich kann ich aber zuversichtlich (s.o.) feststellen, das Kleid wird fertig.
Und hier ist der Bildbeweis: 



Nun wäre dies ein inhaltlich sehr dünner Post, wenn ich nur einige Worte zum Wetter verlieren würde. Daher möchte ich auch zum Schnittmuster an sich Anmerkungen machen.

Burda #114/01-2012 ist ein Kleid in Kurzgröße. Das ist ein Angabe, die so für mich noch wenig Aussage hat, denn entscheidend sind ja die Maße, die hinter einer solchen Klassifizierung stecken. Und da muss ich feststellen, dass die Maße einer Burda-Kurzgröße für mich mit 1,68 m Körpergröße stimmig sind. Glück gehabt! Aber zum Glück muss man sich ja nicht darauf verlassen, dass das gewünschte Schnittmuster mit den eigenen Maßen übereinstimmt. Burda druckt im regelmäßigen Turnus im Anleitungsheft eine Beschreibung ab, wie man Schnitte vergrößern/verkleinern kann. Ich selbst habe mir für Schnittanpassungen einschlägige Fachliteratur angeschafft. Aber nun nochmal zurück zum Schnittmuster: Es besteht aus ingesamt nur vier Schnittteilen, die jeweils aus Oberstoff und Futter zugeschnitten werden. Die Anleitung ist einfach zu lesen und nachzuarbeiten. Allerdings muss ich gestehen, dass ich Futter und Oberkleid nicht nach der Burda-Anleitung ("Kochlöffel-Methode") nähe, sondern hier meiner eigenen Technik folge. Kurz gesagt, lässt sich diese so beschreiben: Ich nähe Oberkleid und Futter und verbinde beides in einem letzten Schritt ohne Kochlöffel o.ä. Küchenutensilien.


1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...