Sonntag, 18. November 2012

Knipmode Top 12, 10-2011


Wer sich schon einmal Empfehlungen zur Knipmode gelesen hat, der weiß, dass ein häufig zu erhaltender Ratschlag ist, sich die Nähanleitung laut vorzulesen, um das Niederländisch besser zu verstehen. Ja, mit diesem Ratschlag gehe ich konform und halte ihn für sinnvoll. Natürlich erleichtern einige Nähkenntnisse den Arbeitsprozess zusätzlich und machen die Anleitung z.T. obsolet. Für das Top, das ich trage, ist jedoch weder lautes Vorlesen noch fortgeschrittene Nähkenntnisse vonnöten. Hier braucht man einfach nur eine bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung sinnentnehmend betrachten und identisch umsetzen. Im Heft nennt sich das dann: Stap voor Stap in beeld. Sehr praktisch, auch wenn ich eine Einschränkung machen muss. Details würden sich meines Erachtens nach besser im Foto erkennen lassen, wenn das Modell aus hellem, unifarbenem Stoff genäht worden wäre. 

Schnittbesprechung

Größe: 38
Magazin: Knipmode Oktober 2011
  • Sieht das Kleidungsstück wie auf dem Foto bzw. wie auf der technischen Zeichnung aus? Ja
  • War die Anleitung leicht zu verstehen? Ja
     
  • Verwendeter Stoff: Elastikjersey
  • Erfahrung mit diesem Schnittmuster:
    Das Schnittmuster besteht aus vier Schnittteilen (Vorderteil, Rückenteil, Ärmel, Kragen). Das Shirt ist schnell zu nähen, der Knoten nachvollziehbar dank bebilderter Anleitung, lediglich der Kragen bedarf einige Sorgfalt. Für Nähanfänger ist dieser dennoch Schnitt zu empfehlen. Das Shirt ist ohne Längen- oder Weitenkorrektur genäht worden, dies würde ich aber beim nächsten Shirt ändern. Denn das Shirt fällt ab der Taille lockerer, ich persönlich mag es aber figurnäher.

    Eine Änderung an den Ärmeln habe ich gegenüber dem Originalschnitt vorgenommen; dies ist aber nicht auf einen Mangel das Schnittes zurückzuführen, sondern lediglich dem Umstand geschuldet, dass ich nicht mehr genügend Stoff für die Ärmellänge hatte und hier ein langes Bündchen aus einem zweiten Jersey ansetzen musste.
  • Ob ich den Schnitt noch mal nähen würde? Ja, mir gefällt der Knoten, aber ein zweites Shirt möchte ich gerne figurnäher nähen. 
Zusatz: Detailaufnahmen helfen, das Ergebnis zu optimieren. Der vorwitzige Faden, der beim Nähen zur Nachtzeit übersehen wurde, ist unmittelbar nach dem entstandenen Foto entfernt worden.


Kommentare:

  1. Boah, das ist einfach superschön! Der jersey passt toll zum schnitt!

    Lg von daxi

    AntwortenLöschen
  2. uiiiiiiiiiiiii!
    Das Shirt sieht ja irre toll aus!!!

    Viele Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Das Shirt ist super schön geworden. Überhaupt gefällt mir Dein Blog super gut!
    ... ich geh dann mal weiter hier stöbern:)
    LG
    Stephanie

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...