Dienstag, 11. September 2012

Meine Nähmode 3-2012, Modell 28

Ein solch nasser und verregneter Tag wie heute versetzt mich prompt in die Stimmung, über langärmelige Shirts nachzudenken, ja noch vielmehr, langärmelige Shirts zu nähen. Um mein Repertoire zu erweitern, habe ich mir die aktuelle Meine Nähmode 3-2012 gekauft und mich mit dem Modell 28 auseinandergesetzt: 

Vorder- und Rückenteil im Stoffbruch, Mehrweite des Vorderteils einkräuseln,Halsausschnitt und Armsäume mit Jerseystreifen versäubern - okay, alles kein Problem. 

Problematisch hingegen war mal wieder das Auffinden der passenden Größe. Die Angaben unter der Größentabelle empfehlen: "Vergleichen Sie die Maße mit der Maßtabelle. Messen Sie nicht den Schnitt aus, denn dieser enthält bereits die erforderlichen Zugaben." Klar Anweisung, einfach zu befolgen: Größe 40 rauskopieren! 
(Die folgenden Arbeitsschritte im Schnelldurchgang) 
Schnittteile übertragen, Schnittmuster beguckt, doch zum Maßband gegriffen, vorsichtshalber Papierschnitt zusammengesteckt, anprobiert und gleich auf Größe 38 verkleinert, vor dem Zuschneiden die Schulternaht nach vorne verlegt (1,5 cm), dann zugeschnitten und nach eigenem Gutdünken zusammengenäht. Prima soweit und ohne Schwierigkeiten zu bewerkstelligen. 

Die erste Anprobe war jedoch nicht so erfreulich wie erhofft.
Das Shirt ist recht lang, aber nicht lang genug, um für mich vorteilhaft zu sein. Sprich, es endet bei meinen 1,68 m genau auf meiner breitesten Stelle. Ungünstig, und zwar so richtig! Zum Glück hatte ich mir bis dahin noch nicht die Mühe gemacht, das Shirt zu säumen. Wäre ja im Nachhinein ein überflüssiger Arbeitsschritt gewesen. So habe ich die Schere angesetzt und rundrum 6 cm abgeschnitten, dann den Saum versäubert, 2 cm umgeschlagen und festgesteppt. Um dem Stil des Shirts gerecht zu werden, habe ich noch ein Gummi eingezogen, so bauscht es nun überall: am Halsausschnitt, an den Armen und am Saum.


Abschlussbewertung: Ich habe länger dazu gebraucht, das Schnittmuster in der richtigen Größe zu finden, die Schulternaht zu verlegen und den Saum zu ändern, als das eigentliche Nähen gedauert hat. Nun habe ich ja das Schnittmuster, aber ich werde diesen Schnitt erstmal nicht mehr nähen, denn auch im Rücken schlägt der Stoff noch Falten, so dass ich die Mehrweite dort auch noch wegnehmen müsste und dann das Rückenteil vermutlich mit Mittelnaht nähen müsste und das finde ich für ein Shirt nicht schön.

Kommentare:

  1. sag mal, eine blöde frage: ist das baumwolle oder jersey?
    ich finde eigentlich, dass es dir ganz ganz toll steht, es fällt super!

    lg von daxi

    AntwortenLöschen
  2. @Daxi: Der Stoff ist ein Jersey, über dessen Zusammensetzung ich aber keine genauen Angaben machen kann.

    AntwortenLöschen
  3. Hnmm... ich finde eigentlich auch daß es von vorne nicht schlecht aussieht - gibt denn die neue "Meine Nähmode" noch mehr nette Schnitte her ?

    AntwortenLöschen
  4. Ich nähe bei simplicity konsequent fast zwei Größen kleiner als die Maßtabelle angeben würde. Auf den Kaufschnitten sind die Angaben für die fertig gestellten Kleidungsstücke aufgedruckt, die fehlen aber bei der Nähmode. Doof finde ich diese Schmeichelgrößen trotzdem.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. @Ute: Für mich sind in dieser Ausgabe definitiv mehrere Schnitte dabei, die ich noch ausprobieren möchte, u.a. ein Rock und eine Bluse.

    AntwortenLöschen
  6. Auch wenn es viel Arbeit war, ich finde das Shirt steht Dir, aus der gezeigten Perspektive super, und den Stoff mag ich auch:)
    gglg Ursula

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    die Zeitschrift habe ich auch und habe bisher nichts daraus genäht.

    Auf dem Bild gefällt mir das Shirt total gut, der Stoff ist wunderschön. Darf ich fragen wo du ihn her hast?

    Danke für deine Erfahrungen mit dem Shirt, ich werde es bestimmt nachnähen und deine Anmerkungen dazu berücksichtigen.

    Liebe Grüsse

    noch eine Ute

    AntwortenLöschen
  8. @Ute: Der Jersey stammt vom Stoffmarkt. Genauer kann ich die Bezugsquelle leider nicht angeben.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...