Sonntag, 5. August 2012

Burda 117, 7-2011

Dieses Kleid ist nicht so einfach einer Kategorie "gut" oder "geht gar nicht" zuzuordnen. Daher poste ich mal einfach das Bild des fertigen Kleides und notiere einige Gedanken meinerseits dazu. 

Kategorie "gut":
+ Einfach zu nähen. Drei Schnittteile, keine figurgeschuldeten Anpassungsprobleme.
+ Geringer Stoffverbrauch: 0,9 m Jersey insgesamt. Ich habe am oberen Saum zur Vorsicht gegen unbeabsichtiges Rutschen noch Gummiband eingezogen, dies ist in der Schnittanleitung nicht vorgesehen. 
+ Meine Tochter mag das Kleid und möchte ebenfalls ein solches besitzen. Jetzt könnte man denken, sie möchte ihrer Mutter schmeicheln und Komplimente verteilen. Nein, weit gefehlt. Sie geht die ganze Kleiderfrage sehr pragmatisch an. Das Kleid ist einfach anzuziehen, reinschlüpfen, hochziehen, zurechtrücken, fertig. 
+ Ideal zum Sonnenbaden. Wie man sieht, habe ich bislang in Tops die Sonne auf unserem Balkon genossen. Ab morgen kann ich dann meine Schultern nahtlos bräunen.

Kategorie "geht gar nicht":
- Ich habe mich selten so nackt gefühlt, obwohl ich angezogen bin.
- Ich werde die Angst nicht los, nackt dazustehen, wenn sich mal wieder eins meiner Kinder an meiner Kleidung festhält.
- Ich werde dieses Kleid nirgendwo anders tragen als im Haus und auf dem Balkon. Die Begründung findet ihr in den zwei vorangehenden Sätzen. 



Kommentare:

  1. leider kann man das foto nicht vergrößern, aber was man so sieht, ist es toll geworden. vielleicht fasst du noch vertrauen und trägst das kleid nach einer gewissen probezeit doch außer haus, es ist es nämlich wert. du siehst toll aus darin!
    lg, susi

    AntwortenLöschen
  2. Was spricht gegen Träger? Das Kleid sieht toll aus. Es wäre schade, wenn es nur ein Hauskleid wäre!

    AntwortenLöschen
  3. Sieht klasse aus, aber ich hätte auch Sorge dass das Kleid abrutscht. Meikes Vorschlag mit den Trägern finde ich ziemlich gut.
    So ganz zarte Spaghettiträger?
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid wäre wirklich zu schade für "nur zu Hause". Es mcht eine wunderbare Figut. Ich weiß ja nicht, was du drunter trägst (vorallem obenrum), aber ein gut sitzender und schlichter trägerloser BH hilft vielleicht etwas gegen das "nackt"-Gefühl.

    Liebe Grüße,
    Pauline

    AntwortenLöschen
  5. ich finde das kleid klasse, die raffung im rockteil sehr raffiniert, sowas mag ich auch gerne.
    wenn du träger möchtest, würde ich neckholder vorschlagen. ein band nähen, vorn in der mitte annähen und im nacken binden. und wenn du es doch mal ohne tragen willst, kannst du das band einfach vorn im kleid verstecken.

    lg katrin

    AntwortenLöschen
  6. Auch mir gefällt dein Kleid supergut...grad richtig für den Sommer und überhaupt find ich deinen Blog klasse...da bleib ich gleich mal dran:-)
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  7. uiiii, sehr gewagt.
    Ich finde zwar auch, dass Du eine gute Figur hast und das sicherlich aus diesem Grund gut tragen kannst - aber WOHIN will man das anziehen?

    Also an der Arbeit wäre es fehl am Platz (zumindest bei mir), zum Shoppen in die City? Weiß nicht. Ich würde mich wahrscheinlich ständig beobachtet fühlen.

    Ins Schwimmbad? Ok, das fände ich in Ordnung. Vielleicht auch auf irgend ne Party, wo es "offenherziger" zugeht.

    Aber gegen ein Tragen im Urlaub spricht doch gar nichts, schade nur, dass man nicht so oft fährt...

    Also ich kann Dein "Nackiggefühl" verstehen und würde mich auch nicht so ganz wohl fühlen. Aber was hälst Du von einem Bolerojäckchen drüber? Oder irgendwas transparentes, es gibt ja so schöne Tunikas wo man fast durchgucken kann?

    LG
    frauhohmann

    AntwortenLöschen
  8. Ich weiß genau was Du meinst.
    Das Kleid sieht auf dem Foto sehr gut aus, ABER es ist sich nicht trage- und vor allem kinderfreundlich ;-))
    Hast Du nicht noch Stoff übrig und kannst Dir Träger oder wenigstens ein Neckholderband dazu nähen ?
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  9. ich finde das kleid sieht eher nach einem schicken abendkleid aus, viiiiel zu schade um nur zuhause getragen zu werden, es steht dir nämlich richtig gut!!

    liebe grüße
    julia

    AntwortenLöschen
  10. Knackig siehst du aus in diesem Kleid! Du hast sicherlich Recht, dass es nicht kleinkindtauglich ist.

    Aber wenn dein Liebster dich abends mal zum Essen ausführt - ohne Kinder - wäre das an einem lauen Sommerabend doch perfekt!
    Ich würde es ein paarmal auf dem Balkon zum steifenlos-braun-Werden probetragen und anschließend durchaus ausführen. Du siehst klasse drin aus!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...