Montag, 28. Mai 2012

"Gartenarbeit"

Simplicity 7275
Traumhaftes Wetter, die Kinder ganztägig im Freibad und auf dem Radweg, Kaffee und die Nähmaschine im Garten: ideale Bedingungen, um mich erneut mit Simplicity  zu beschäftigen. Diesen Schnitt, der mich auf so einigen Blogs begeistert hat, habe ich schon einmal genäht; die erste Version war gut, aber nicht optimal. Also, neues Spiel, bessere Startbedingungen, denn die zu ändernden Dinge hatte ich ja fest im Blick.

Nun im zweiten Durchgang habe ich im Wesentlichen drei Änderungen vorgenommen.

1. Der Abschnitt unter der Brust soll laut Schnitt gekräuselt werden. Das habe ich diesmal nicht getan, da ich beim letzten Nähen die Naht x-mal wieder aufgetrennt habe, bis ich beide gekräuselten Strecken optisch gleichermaßen hinbekommen habe. Dazu hatte ich diesmal keine Lust und habe stattdessen je eine Falte genäht.

2. Hinterer Ausschnitt verkleinert. Die überflüssige Weite habe ich bereits im Schnittteil durch einfaches Umknicken der mittleren Naht reduziert.

3. Vorderer Ausschnitt verkleinert. Da dieses Teil im Stoffbruch zugeschnitten wird, war ein Umknicken wie beim hinteren Ausschnitt nicht möglich. Also habe ich die Weite keilförmig an einem zwischen Ausschnittkante und Armausschnittkante vorgenommenem Einschnitt reduziert. Hierzu habe ich den Einschnitt einfach übereinander geschoben, bis ich die überflüssige Weite weggenommen hatte, dann habe ich die Ausschnittkante angeglichen.

Mein Ergebnis zeige ich euch vorerst an der Puppe, damit sich der Saum noch aushängen kann, bevor ich ihn endgültig feststecke und nähe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...