Samstag, 7. April 2012

McCall's 6433

Arbeitstitel "Mehr Licht"
Modell B - ein Kleid, über das ich fast aufgegeben hätte, dann aber doch fertig genäht habe und nun mit eingezogenem Bauch anziehen kann. Ja, dieses Modell ist knapp bemessen und die Größenangaben von McCall's scheinen im Gegensatz zu Butterick, Burda, Vogue oder Simplicity-Schnitt realistischer zu sein. Zumindest trifft diese Feststellung auf den vorliegenden Schnitt zu. Ob sich die Aussage verallgemeinern lässt, kann ich noch nicht sagen, denn dieses Kleid ist mein erstes Schnittmuster von McCall's.




Nun einige Aussagen zum Schnitt, die sich auf meine Näherfahrungen gründen und immer im Zusammenhang mit meiner Figur zu sehen sind:
a) Schnitt und Schnittanleitung
Den Schnitt habe ich in den USA bestellt und ca. 2,5 Wochen auf die Lieferung gewartet. Für mich absolut akzeptabel. Das Schnittmuster enthält bereits Naht- und Saumzugaben, also Schnittteile einfach auf den Stoff legen und ausschneiden: sehr praktisch!

Die beiliegende Nähanleitung ist zweisprachig abgefasst (englisch und spanisch) und ausreichend gut mit Zeichnungen bebildert. Die Passzeichen und die Zeichnungen allein reichen einer mit ein bisschen Näherfahrung ausgestatteten Hobbynäherin jedoch aus, um die fünf Schnittteile zusammen zu nähen.

b) Änderungen
Wenige, aber unbedingt notwendige. Zum einen habe ich die Länge gekürzt, zum anderen musste ich die Weite anpassen. Sitzt der Schnitt eng an Schultern und Taille, ist viel (zu viel) Weite im Rücken unterhalb der Schulter bis oberhalb der Taille vorhanden. Diese musste ich einhalten, indem ich den rückwärtigen, nahtverdeckten Reißverschluss nicht gerade, sondern im Bogen zu den Seitennähten hin eingenäht habe. Damit habe ich der knappen Weite im Schulter- und Taillenbereich nichts weggenommen, aber die Weite in der mittleren Partie reduziert. 

c) Was ist unbedingt zu beachten bei diesem Schnitt?
Dieser Schnitt wirkt so besonders durch die Falten. Das heißt aber bügeln, bügeln, bügeln. Ich bügel eigentlich eher weniger als mehr (ja, ich hab' das auch anders gelernt, aber das Bügeleisen und -brett immer aufzubauen ist eben nervig), aber bei diesem Schnitt ist Bügeln einfach unerlässlich. Ich werde morgen bei Licht nochmal mein Bestes auf diesem Gebiet geben und dann auch Fotos vom getragenen Modell zeigen.


1 Kommentar:

  1. Hallo,
    der Schnitt ist ja sehr schick. Bin sehr gespannt auf Bilder an der Frau!

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...