Freitag, 8. Juli 2011

Tellerröcke ...

Tellerrock, F.I.M.I. 2006
...sind sehr feminin und fallen weit und schwingend. Und wen diese vorwiegend optischen Aspekte nicht überzeugen, sollte den folgenden praktischen Aspekt bedenken, dass man mit einem Tellerrock schnell mal seinen Stoffberg um zwei Meter reduzieren kann. Einen wirklich gut sitzenden Schnitt für einen Tellerrock findet ihr in der Sommerausgabe F.I.M.I. 2006, denn der weite Rockteil endet nicht einfach in einem schmalen Taillenbund, sondern dieses Schnittmuster sieht eine breitere Passe mit Abnähern vor. Für alle, die die F.I.M.I. nicht griffbereit zur Hand haben, sei gesagt, sofern ihr nun auch Lust auf einen Tellerrock bekommen habt, Catherine hat eine einfach nachzuarbeitende Anleitung für einen Tellerrock gepostet. Dieser Beitrag hat mich auch dazu bewogen, mein F.I.M.I.-Schnittmuster nochmal herauszukramen und zu nähen. Dazu habe ich knapp zwei Meter eines Stretchbaumwollstoffs mit Paisleymuster, ein wenig Bügeleinlage für die Passe, einen Reißverschluss sowie Nähgarn verbraucht. Da ich keinen passenden nahtverdeckten Reißverschluss mehr hatte, habe ich meinem weißen Metallreißverschluß einfach gut sichtbar von außen auf den Stoff genäht. So sieht es so aus, als ob es so vorgesehen wäre. Wenn schon unpassend, dann so, dass es zum modischen Accessoire wird.

Kommentare:

  1. Dein Tellerrock sieht toll aus...ich finde durch die breite Passe macht er auch eine tolle Figur...kann bei Tellerröcken ja auch schon mal etwas unvorteilhaft aussehen....und mit dem Stoff ist so eine Sache...ich habe da ein nicht so gut durchdachtes Kaufverhalten....ein Meter pro Stoff muss reichen....dafür mehr Stoffe...ich weiß blöde...habe ich auch schon ganz oft bitterlich bereut !
    Ganz liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Super Rock! Super Stoffbergabbau! Die breite Passe ist toll - beim nächsten probiere ich das auch mal aus. Ich habe meinen Dreiviertel-Burda-Tellerrock noch einmal zugeschnitten und denke, so ähnlich probiere ich das beim nächsten mal. Danke für die Anregung.
    Dein Rock scheint dadurch auch sehr gut zu sitzen und schwingt bestimmt auch schön.
    lieben Gruß von Friederike

    AntwortenLöschen
  3. Einmal drehen bitte denke ich bei Deinem Rock. Man sieht praktisch auch im Stillstand, wie der schwingt.
    Mit meinem Stoffkaufverhalten bin ich so wie YVonne nicht Tellerrockfähig. Nach meiner Erfahrung mit dem Sommerkleid (kürzer als nötig und ohne Ärmel) werde ich aber die Stoffkaufmenge sowieso verdoppeln.

    AntwortenLöschen
  4. Dein Rock sieht klasse aus - FIMIs habe ich auch im Vorrat, muss gleich mal kramen, irgendwie habe ich sogar ein Bild vor Augen *freu*
    Der Schnitt gefällt mir mehr als gut (wieso eigentlich habe ich ihn mir noch nicht genäht???), ist aber leider gar kein Tellerrock - wenn man es genau nimmt.
    Die Passe spricht eindeutig dagegen, macht ihn deshalb aber für Taillenlose wie mich auch tragbar.
    Die Idee mit dem sichtbar aufgenähten RV geistert mir auch oft durch den Kopf (letztens erst in Paris gesehen, an einem BW-Shirt hinten oben, Herr L. ist fast vom Stuhl gefallen), nur hätte ich nicht Weiß genommen.
    OK, ich bin dann mal weg in FIMIs wühlen ;)
    Greets,
    Liese

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...