Donnerstag, 14. April 2011

Refashion ...

... schnell und effektiv. 

Eigentlich war es Zeit, dass diese Jacke und ich getrennte Wege gehen. Zwar hatte sie mir in den letzten vier Jahren gute Dienste geleistet - vor allen Dingen während der Schwangerschaft, als alle anderen Jacken nicht mehr zu schließen waren -, dennoch war sprichwörtlich der Lack ab.












Treue Pflichterfüllung geht eben nicht spurlos an einem Kleidungsstück vorübergegangen;  man sah der Jacke mittlerweile mehr als deutlich die vielen Fahrten in der Waschmaschine an. Ja, eigentlich wäre es Zeit für eine Trennung gewesen. Bei manchen Kleidungsstücken fällt mir das Aussortieren auch nicht schwer, bei dieser Jacke aber schon. Denn sie ist so praktisch: warm und weit genug, um in der Übergangszeit als Jackenersatz zu dienen, rückenbedeckend, Vorderseite offen lassend, so dass sie im Winter gut in der (beheizten) Wohnung zu tragen ist, ohne dass man ins Schwitzen gerät wie bei Rollkragenwollpullis, das mittlerweile verwaschene Grau der Jacke passt zu vielen meiner sonstigen Kleidungsstücke, so dass die Jacke nahezu universell einsetzbar ist und sie ist schwer genug, dass sich eventuelle Knitterfalten vom Herumliegen beim Tragen von selbst heraushängen, so dass sie immer einigermaßen frisch und ordentlich aussieht. Alles gute Gründe, die Jacke immer wieder in den Schrank zu legen. 

Dennoch störte mich in letzter Zeit immer öfter der verwaschene Look des Kleidungsstücks. Ich weiß, möglicherweise momentan ein Trend, dennoch für mich nicht akzeptabel. Also war das Ende unserer gemeinsamen Beziehung wirklich abzusehen.













Gestern jedoch habe ich beschlossen, der Jacke noch eine Chance zu geben: Refashion eben. So konnte es nicht weitergehen, jedoch ganz offen Recycling zu zeigen, erscheint mir der geeignet Weg, mir all die Vorteile, die diese Jacke bietet, zu bewahren. Jetzt ist sie nicht mehr verwaschen und abgetragen, sondern muss genau so sein, um es mit all den bunten Flicken aus der Restekiste aufzunehmen. Gebraucht - aufgewertet - wieder getragen. Fairerweise muss ich zugestehen, dass sie nun nicht mehr so universell einsetzbar ist, dennoch bleiben genügend unifarbene Shirts, Jeanshosen, -röcke und kleider übrig, die sich über diese bunte Begleitung freuen.

Inspiriert worden bin ich zu diesem Refashion von der Waldelfe.

Kommentare:

  1. Oh wie schön! Eine tolle Aufwertung der Jacke. Gut, dass du ihr diese "Chance" gegeben hast.

    LG Annett

    AntwortenLöschen
  2. Wie coool ist das denn!!! Toll Deine Refashion-Jacke!!! Und nun hält sie locker noch mal 4Jahre durch;-))

    Sei lieb gegrüßt
    Viola

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn! Die Jacke hast du wirklich nochmal richtig zu neuem Leben erweckt! Besonders der obere Patch auf der Rüückseite gefällt mir sehr gut! Ein schönes Stück...
    Viele Grüße, Nancy

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Idee. Die Jacke ist super stylish.

    LG Britta ☺

    AntwortenLöschen
  5. klasse, die jacke ist absolut Hip ;-)

    lg
    conny

    AntwortenLöschen
  6. Ich find es immer wieder faszinierend, wie man mit wenigen Handgriffen etwas s o Neues schaffen kann! Lg Heike

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...