Sonntag, 24. April 2011

Korsett nähen - Recherche

Da mein bestellter Korsett-Schnitt leider noch auf sich warten lässt, habe ich die Zeit damit verbracht, mich ein bisschen schlau zu machen, was das Korsettnähen anbetrifft. Da es dutzende Seiten in den Weiten des Internets gibt, die sich mehr oder weniger sinnig mit diesem Thema beschäftigen, war eine Auswahl nötig. Dabei habe ich mich von folgenden Kriterien bei der Auswahl leiten lassen: 

1) schriftliche Anleitung (mit Bildern ergänzt)

Diese Form entspricht meinen Gewohnheiten, (Arbeits-)Anleitungen nachzuvollziehen. Sicherlich gibt es auch brauchbare Videotutorials, jedoch muss ich mich dort der Geschwindigkeit des Videos anpassen, um Arbeitsschritte nachzuvollziehen, oder die Pausentaste drücken oder Zurückspulen ... 

2) Glaubwürdigkeit des Autors/der Autorin
Beim Lesen der Anleitungen sollte klar werden, dass der Autor/die Autorin sich durch Sachkenntnis ausweist. Am einfachsten scheint mir das daran überprüfbar zu sein, dass sich im Text Hinweise auf eigene Arbeiten (hier: gefertigte Korsetts) befinden.

3) Materialliste 

Da ich bislang ja noch keinerlei Erfahrungen im Korsettnähen vorweisen kann, bin ich mir noch unschlüssig darüber, was ich nun wirklich in welcher Menge benötige. Daher war es mir wichtig, vergleichend nachlesen zu können, was andere als Korsettzutaten empfehlen. 

4) Anleitung in deutscher Sprache

Etwas zum ersten Mal zu tun und eine Anleitung verstehend nachzuvollziehen, ist schon schwer genug. Da muss ich mir die Hürde nicht noch zusätzlich höher legen, indem ich fremde Vokabeln eventuell noch missverständlich/unverständlich deute.


Nachdem ich diese Kriterien zugrunde gelegt habe, habe ich nun damit begonnen, mich in die Materie des Korsettnähens einzulesen/einzuarbeiten und zwar mithilfe dieser Seiten






Nun wünsche ich euch allen noch ein schönes Osterfest und einige ruhige, sonnige Stunden. 

1 Kommentar:

  1. Ich bin schwer gespannt auf deine Korsett-Aktion und hoffe du lässt uns hier auch weiter teilhaben am Überlegungs- und Entstehungsprozess. Das scheint ja eine hoch spezifische Angelegenheit zu sein. ich hab mal eine "Futtertaille" (Corsage) genäht - haben wir in der Uni gemacht, das war ein tolles Erlebnis - maßgeschenidert... aber ohne Stäbchen und so Sachen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...