Sonntag, 23. Januar 2011

Retro 1957 - Eine Bluse entsteht

Heute konnte ich mich endlich wieder an die Nähmaschine setzen, um meine Retro-Bluse zu nähen. Dabei halfen die spartanischen Nähanweisungen des Anleitungsbogens nicht unbedingt, das Schnittmuster der Bluse umzusetzen. Dennoch entsteht Schritt für Schritt ein Produkt, dass einer tragbaren Bluse immer ähnlicher wird. Bei diversen Anproben konnte ich zu meiner Erleichterung feststellen, dass nicht allzu viele Änderungen am Schnitt nötig sind, um sie passend zu machen. 


 Eine sehr interessante Optik hat der volumenöse Kragen, der ähnlich einem Matrosenkragen die ganze Schulterpartie dominiert. Ich befürchte, hier habe ich es zu gut gemeint, indem ich den Kragen mit Vlieseline verstärkt habe. Nun ja, es kann nicht alles immerzu perfekt laufen ... wie heißt es doch so schön: aus Fehlern lernt man.


Kommentare:

  1. Ich glaub das wird gut! So ein großer Kragen braucht schon ein bißchen Stand, und 1957 hat man Blusen ja eher straff gebügelt und gestärkt getragen. Den Stoff finde ich auch total schön.

    viele grüße!
    Lucy

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Stoff! Bin gespannt auf das fertige Ergebnis-viel Spaß noch beim Nähen!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...