Sonntag, 13. Juli 2014

Burda 145-08-2009

"Das ist peinlich!" 


Alle, die diesen Kommentar ihrer Kinder hören, können sich meiner Meinung nach glücklich schätzen, wenn sich die vermeintliche Peinlichkeit nur auf die Klamottenfrage beschränkt und nicht irgendwann auf "Du bist peinlich!" ausgeweitet wird. Peinliche Klamotten kann man ja problemlos ersetzen.











Aktuell nicht peinlich: Burda 145-08-2009

  • Mädchenrock
  • Größen 116-140
  • Stoffe und Verbrauch: 50-60 cm Rockstoffe, Vlieseline zum Verstärken des Bundes, 22 cm Nahtreißverschluss
 













Unbeantwortet bleibt die Frage: 
Warum ist das Shirt nicht peinlich? 



Mittwoch, 9. Juli 2014

Burda 128-08-2009

 Heute
Motto-Me-Made-Mittwoch

Aber
"Ich packe meine Koffer" 
leider noch nicht!

Bei mir steht immer noch die Frage im Raum:
 Ist es wichtig, gut gekleidet zur Arbeit zu gehen? 

Aber sicher doch! 
Ich möchte mich schließlich auf die Arbeit konzentrieren können und nicht von Gedanken über nachlässige Kleidung abgelenkt sein.



Schnitt


Dass das Kleid nicht nur zur Arbeit, sondern auch überhaupt passt, liegt nicht nur am Schnitt, sondern auch an kleinen Änderungen, die ich vorgenommen habe.
  • vorderer und hinterer Halsausschnitt  verkleinert (ca. 2cm)
  • Anpassung an Hohlkreuz im unteren Rücken (ca. 3 cm)
  • kurze Ärmel; hinzunehmender Umstand, da der Stoff für lange Ärmel nicht ausreichte





Montag, 7. Juli 2014

Meine Nähmode 23-03-2013


Give a girl the right shoes 
and she can conquer the world. 
Marilyn Monroe



Schnittmuster
Meine Nähmode
Modell 23 
Ausgabe 03/2013



Stoff
Baumwollstretch
98% Baumwolle, 2% Elastan 
 
Schuhe
Miz Moos






Mittwoch, 2. Juli 2014

Back to Basic - Meine Nähmode 46-50/01-2011

MeMadeMittwoch - selbstgenähte und getragene Kleidung steht im Mittelpunkt. Das ist auch gut so! Und auch ich trage heute wieder selbstgenähte Kleidung, wenn auch wenig, denn bei den aktuellen Temperaturen ist nicht mehr als ein Trägerkleid nötig. Der Schnitt, Meine Nähmode, Modelle 46-50 (jeweils kleine Abwandlungen), Ausgabe 1/2011, ist schlicht und einfach zu nähen. Ich schätze den Schnitt vor allen Dingen deshalb, da er das ganze Jahr über tragbar ist, natürlich vorausgesetzt, dass die entsprechenden Stoffen gewählt worden sind.











Aber, was auch immer Positives über den Schnitt gesagt werden kann, ist heute nicht ausschlaggebend für die Kleiderwahl, sondern der Stoff des Kleides passt heute einfach perfekt; farblich perfekt zu meinen neuen Schuhen. 




Sonntag, 22. Juni 2014

Ottobre 34-3-2014

 
Sommerliche Temperaturen ... herrlich! Uns alle lockt der Sonnenschein, wann immer es möglich ist, ins Freie. Ich lese oder faulenze in der Sonne. Genäht wird wenig, wenn das Wetter so wunderbar ist und der Garten mehr Erholung verspricht. Auch die Kinder erobern gemeinsam mit anderen die nähere Umgebung für sich und umkreisen das elterliche Domizil in mehr oder weniger großem Abstand per pedes oder mit dem Rad. Dass sie dabei gänzlich aus dem Gesichtsfeld geraten könnten, ist eher unwahrscheinlich, denn Durst, Hunger oder einfach die Lust auf Eis treiben sie zuverlässig regelmäßig nach Hause.




 


Ottobre 34-3-2014, Shorts

Genäht in Größe 140.

Keine Änderungen, sieht man von den Gürtelschlaufen ab, die ich weggelassen habe.

Aufgrund des geringen Stoffverbrauchs (ca. 65 cm)  eignen sich die Shorts hervorragend, um größere Reststücke zu verarbeiten.







... und raus geht's!






Mittwoch, 18. Juni 2014

Burda 119-02-2008

Kurzmitteilung zum MeMadeMittwoch

Nichts Neues hier; aber Bewährtes in neuem Gewand: 

Burda 119-02-2008

Was spricht für dieses Schnittmuster, dass ich es immer und immer wieder nähe?

Ich fühle ich gut gekleidet.
Ausführlicher habe ich hier meine Gedanken zum Schnittmuster zusammengetragen. 








Mittwoch, 11. Juni 2014

Meine Nähmode 23-03/2013 - New Look 6012

Ganz bestimmt 
oder vielleicht sicherlich 
oder doch besser wahrscheinlich 
oder möglicherweise nur unter Umständen 
wäre ich heute schon in der Lage, das eine oder andere fertige Kleidungsstück meines SWAPs zu zeigen, aber das sonnige Wetter hat mich doch dazu bewogen statt einer langärmeligen Jacke ein ärmelloses Kleid zu nähen.




Meine Nähmode 23-03-2013 
oder auch New Look 6012



Tatsächlich habe ich mir nicht nur dieses Kleid genäht, sondern habe neben diesem auch eine erste Version nach demselben Schnitt im Schrank resp. aktuell auf der Wäscheleine hängen. Dieses Kleid - Version 2 - ist dabei die optimierte Fassung. Da ich nicht den Originalschnitt verwendet habe, sondern den Schnitt aus Meine Nähmode 3-2013 herauskopiert habe, musste ich - wie so oft in diesem Heft vorzufinden - mit der Doppelgröße vorliebnehmen. In meinem Fall bedeutet dies zumeist, dass mir das Kleidungsstück am Oberteil zu groß/zu weit ist, während das untere Teil passt oder aber einen Trick zu eng ist. Daher brauche ich bei Kleidungsstücken, die ich nach Meine Nähmode nähe meist einen Probedurchgang, der akzeptabel wird, aber mehr richtungsweisend für Anpassungen dient, denn ein gern getragenes Kleidungsstück wird. 





Version 2 - also mein gezeigtes Kleid - hingegen hat das Potential, ein Lieblingsstück für diesen Sommer zu werden.
  • Ich mag die ungeordneten, bunten Farbklekse auf dem sommerlichen Weiß. Eigentlich bin ich ja mehr der unbunte Typ und komme prima mit Grau- und Blautönen als Hauptbestandteil meiner Garderobe aus. Daher vermag ich gar nicht zu sagen, was genau mich an dem Design anspricht. Ja, um ganz ehrlich zu sein, diesen Stoff habe ich noch nicht einmal für mich gekauft, sondern aus dem knappen Meter sollte eigentlich eine Hose für K1 entstehen. Möglichweise habe ich einfach zu lange in der Sonne gesessen?
  • Der Stoff an sich trägt sich wunderbar, klebt nicht am Körper und macht jede Bewegung mit, da hier offensichtlich ein hoher Elastan-Anteil enthalten ist. Über die genaue Zusammensetzung kann ich nichts Näheres berichten, da ich den Stoff ohne große Nachfrage auf einem Stoffmarkt in Luxemburg erstanden habe. 
  • Ich mag die Länge des Kleides; für mich eigentlich ungewohnt kurz, aber super bei den Temperaturen.
  • Mir werden in dem Kleid Komplimente gemacht
    ... im Übrigen nicht nur von Menschen(*), die sich aufgrund einer gewissen Abhängigkeit von  mir dazu genötigt fühlen oder die sich von positiven Äußerungen über meine Person nicht unerhebliche Vorteile versprechen.
    (*)meine Kinder
Ganz kurz zum Ende möchte ich noch auf die erwähnten Änderungen zu sprechen kommen:
Für mich war es nötig, das in Größe 38/40 abgepauste Schnittmuster am vorderen und rückwärtigen Halsausschnitt um ca. 2,5 cm enger zu machen, um ein Abstehen zu verhindern. Außerdem habe ich den Armausschnitt im Bereich des Vorderteils um ca. 2 cm verkleinert. So liegt m.E. das obere Teil des Kleides insgesamt schön an, ohne jedoch unangenehm einzuschnüren.













Mehr Kleider, Röcker, Hosen, Shirts, ... gibt es heute versammelt beim MeMadeMittwoch zu sehen.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...