Mittwoch, 24. Juni 2015

Burda 132 03 2011 am MMM


Ich habe eine neue Hose: Burda 132 03 2011, genäht in Größe 40, auf die rückwärtigen Paspeltaschen und Gürtelschlaufen verzichtet und keine figurbedingten Anpassungen vorgenommen. 

Burda 132 03 2011



Der Schnitt ist ungewöhnlich und auch schon älter, aber ich finde die Hose herrlich bequem. Die Hose sitzt tief auf der Hüfte, der Schritt hängt ziemlich durch und die Hosenbeine sind weit geschnitten: die ideale Sommerhose. 

Burda 132 03 2011

Ich bin bereit für den Sommer, die Sonne und warme Temperaturen. Wer mehr Kleidung für alle Wetterlagen sehen möchte, klickt *hier* beim MMM.



Freitag, 12. Juni 2015

Burda 132 03 2011

Gewöhnungsbedürftiger Anblick, das lässt sich nicht abstreiten, aber bequem. 


Wirklich bequem, ich kann es nicht anders ausdrücken. Genäht habe ich den Schnitt Burda 132 03 2011 in Größe 40 und wie man sieht, habe ich Platz in der Hose. Wichtig ist noch zu erwähnen, dass ich keine figurbedingten Anpassungen vorgenommen habe. Gemäß des Originalschnittes habe ich die Hose dennoch nicht genäht, denn ich habe auf die rückwärtigen Paspeltaschen verzichtet. 


Mir reichen die mit Klappen - ein schönes Detail übrigens - zu verschließenden vorderen Taschen, die sehr geräumig ausfallen.


Die Hose sitzt auf der Hüfte und der Schritt hängt ziemlich weit unten. Aber bei den Temperaturen finde ich es sehr angenehm, dass die Hose nicht direkt am Körper klebt. Das Tragegefühl mit dem tiefen Schritt lässt sich vielleicht am ehesten mit dem Tragefühl eines nicht zu engen Rockes vergleichen: luftig. 

Samstag, 30. Mai 2015

burda easy HW 2014, Shrug 2a

Durch Zufall bin ich letzte Woche in den Besitz der burda easy HW 2014 gekommen: ganz nett das Heft. Da sind doch einige Schnitte drin, die ich interessant finde. Die Jacke, die auf dem Cover abgebildet ist, finde ich toll. Genäht habe ich dann aber Modell 2a, Shrug. Eignet sich hervorragend, um elastische Stoffreste unter einem Meter in für Erwachsene tragbare Kleidung zu verwandeln. Und Reststücke in dieser Größe habe ich einige. Außerdem trage ich gerne Shrugs; wer wie ich schnell an den Schultern friert, weiß den Vorteil von Shrugs zu schätzen.

Das Schnittmuster besteht aus vier Teilen, verwendet habe ich allerdings nur drei. Das Schnittteil für den Halsausschnittstreifen habe ich  ignoriert, ebenso die Nähanleitung. Hat trotzdem geklappt und meine Schultern fühlen sich angenehm gewärmt. 

 
Genäht habe ich den Schnitt in Größe 40 ohne Anpassungen. Zunächst dachte ich, dass der Schnitt am hinteren, unteren Saum zu weit wäre, aber schon bei der nächsten Bewegung der Arme habe ich festgestellt, dass genau dort Weite benötigt wird, wenn man die Arme frei und nach vorne bewegen möchte.


Anders als in der Nähanleitung vorgesehen habe ich den Halsausschnitt und den Saum  mit einem Rest Bündchenstoff versäubert. Außerdem habe ich einen Jeansreißverschluss zum Schließen der linken Schulter verwendet. Das erscheint mir gemessen an der Dicke und der Struktur des verwendeten Stoffes passender.   

Donnerstag, 28. Mai 2015

Sterne: Burda 143 10 2013

Nachdem der kleine Mann die erste Hose nun mehrere Tage ohne Murren getragen hat, habe ich beschlossen, ein so erfolgreich "an den Mann" gebrachtes Schnittmuster ein zweites Mal zu nähen.


Geht auch wirklich flott, da ich auf die rückwärtigen Paspeltaschen verzichtet habe.


Burda 143 10 2013, Größe 122
Stoff: unelastischer, dünnerer Stoff in Jeansoptik

Montag, 25. Mai 2015

Burda: kreativ trend 06-2015

Jede Burda-Ausgabe zeigt je nach Geschmack mehr oder weniger "trendy" Ideen zum Nacharbeiten. In der aktuellen Ausgabe geht es um "Art Print". Toll, gefällt mir, nur leider habe ich keine der notwendigen Zutaten im Haus, um mir mal schnell selbst einen dieser bunten Stoffe herzustellen. 

Burda 119 02 2008, vorne

Na ja, mein Stofflager ist umfangreich genug, um etwas Ähnliches, wenn auch weniger bunt und mehr in Richtung Batik gehend, zu finden. Auch bei der Schnittauswahl habe ich auf schon Vorhandenes zurückgegriffen: Burda 119 02 2008. Diese Bluse habe ich schon zig Male genäht (und werde sie auch wahrscheinlich noch zig Male nähen), denn das Ergebnis gefällt mir immer wieder und passt perfekt zu meiner Garderobe.

Burda 119 02 2008, hinten  

Sonntag, 24. Mai 2015

Burda 143 10 2013

Auch der kleine Mann wächst unaufhaltsam und mag es am liebsten cool und bequem. Prima! Da lässt sich doch in meiner Burdasammlung die passende Hose finden: Burda 143 10 2013



Mit einem Gummi, das in den Hosenbund eingezogen wird, ist die Hose einfach zum Anziehen und Losstürmen. 



Da bleibt keine Zeit für aufwändige Fotos, sondern Fotoshooting funktioniert mit dieser Hose so: Hose an, Treppe rauf, kurz stehen, Treppe runter und raus.


Montag, 18. Mai 2015

Farbenmix Joelle

Als meine Kinder noch ein Stück kleiner waren, habe ich oft zu den Schnittmustern von Farbenmix gegriffen. Die Schnitte sind in der Regel einfach zu nähen, kompliziertere Sachen wie Reißverschlüsse etc. entfallen meist, und laden dazu ein, wild Stoffreste zu mixen. 


Mittlerweile sind viele Farbenmixschnitte, die ich besitze zu klein für meine Großen, aber Joelle passt noch. In der größten Größe genäht und für meine Verhältnisse bunt gestaltet: Die roten Sterne sind appliziert, die Bänder aufgenäht.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...