Sonntag, 25. Januar 2015

Auch Schlafanzüge nähen sich nicht von allein ...

... und obwohl mehr als genug Schnittmuster und Stoff vorhanden sind, habe ich für diese zwei Teile die gesamte letzte Woche gebraucht. 
 


Viele berufliche Termine haben mich diese Woche so sehr in Anspruch genommen, dass ich abends meist nur noch müde ins Bett gefallen bin. Der Schlafanzug ist dabei quasi so nebenher entstanden. Wenn ich wenig Zeit habe, nähe ich meist Kinderkleidung. Da ist die Passform nicht ganz so wichtig und ich vertraue auf den Gummibund, der es dann letztendlich richten soll. 


Schnittmuster: 

 

Sonntag, 18. Januar 2015

UFO-Abbau SewAlong 2

Burda 118 02 2008
Etwas mehr als eine Woche läuft nun der Sew-Along und ich halte mich ganz wacker - na ja, so mittel. Ich könnte mehr geschafft haben, aber auch weniger. Vier UFOs liegen weiterhin unberührt herum, aber der Rock ist fertig. 
















Ich bin hier eurem Votum gefolgt. Danke! Jetzt warte ich nur noch auf den Sonnenschein und Temperaturen ab 25 Grad aufwärts.





Die anderen UFO warten noch. So, wie geht's weiter? Der Burda-Hose mit den weiten Beinen würde ich gerne eine Chance geben und eigentlich auch der zweiten Hose. Die Jacke mag ich immer noch nicht und das eigentliche Ärgernis - mein Weihnachtskleid - wird auseinandergeschnitten. 



Die Fortschritte der anderen UFO-Näherinnen findet ihr nach dem *Klick*


Mittwoch, 14. Januar 2015

Burda 112 03 2014

Heute sitze ich wieder einen großen Teil des Arbeitstages am Computer. Da finde ich es als angenehm, dass ich mittlerweile eine bequeme Hose für mich entdeckt habe:  



Mein erstes Exemplar nach diesem Schnitt hat sich bereits nach kurzer Dauer im Alltag bewährt, so dass ich am Wochenende flugs noch eine weitere Hose genäht habe. Der Schnitt lässt sich ratzfatz nähen und ich kann mir kaum vorstellen, dass irgendjemand, sofern er in etwa die für sich passende Größe erwischt hat, nennenswerte Anpassungsprobleme haben dürfte.

Mein Outfit am MeMadeMittwoch  

 
Jacke: Promod


 Hausschuhe: Giesswein


Sonntag, 11. Januar 2015

Burda 113 09 2014

Ja, ich setze es wirklich um: 

Burda 113 09 2014

Ich nähe Hosen, die meiner Vorliebe für weite Hosenbeine entgegenstehen. Und ich muss sagen, es gefällt mir. Sicherlich habe ich Input gebraucht, um mich an die neue Optik zu wagen, aber wenn ich so coole Hosen haben möchte wie sujuti oder Mezzo Couture, dann muss ich sie auch nähen.


Burda 113 09 2014


Genäht habe ich die Hose in Gr. 40. Aber Achtung, das Schnittmuster fällt bei mir knapp bemessen aus. Hier empfiehlt es sich tatsächlich, die Stoffempfehlung, elastische Stoffe zu verwenden, unbedingt zu beachten. 

Burda 113 09 2014


Nachdem ich die Hose aus einem elastischen Stoff zusammengenäht hatte, konnte ich gerade alles wieder auftrennen, um meine Nahtzugabe von 1,5 cm am Schritt, an den inneren und äußeren Beinnähten um je einen Zentimeter wieder herauszulassen. Auch habe ich ein Weite dadurch gewonnen, dass ich die im Vorderteil vorgesehene Falten nicht so weit zugenäht habe, wie es laut Schnittmuster eigentlich vorgesehen war. Hier habe ich bestimmt je Beinseite drei Zentimeter gewonnen.

Burda 113 09 2014


Mit dem Ergebnis bin ich wirklich zufrieden. Schön finde ich auch die Innenverarbeitung, die man im getragenen Zustand nicht sieht. Aber der Untertritt ist toll. Allerdings sollte ich nicht verschweigen, dass ich auch über ein unschönes Detail hinwegsehe: die seitlichen Nahttaschen; sie springen auf. Aber mit eine Jacke darüber oder mit den Händen in der Tasche fällt es nicht mehr so auf.  

Burda 113 09 2014


Freitag, 9. Januar 2015

Burda 112 03 2014

Burda 112 03 2014

In meinem Alltag trage ich gerne und oft Hosen. Ich habe auch Kleider und Röcke, aber Hosen trage ich doch mit Abstand am meisten. Und die meisten Hosen, die ich besitze, haben entweder einen Bootcut oder ein weites Bein. Ich hätte nie gedacht, dass ich Lust darauf verspüre, die bewährte Optik mal zu verändern. Aber so ist es. Natürlich möchte ich jetzt nicht die Kehrtwende machen und Hosen mit weiten Bein generell aus meinem Kleiderschrank verbannen, aber ich möchte in Bezug auf Hosenschnitte vielfältiger werden und neue Schnitte ausprobieren. Eine Hose, die am Knöchel enger wird, ich weiß nicht, wann ich ein solches Exemplar je mal genäht oder zuletzt gekauft hätte? 


Burda 112 03 2014

Oder wann habe ich das letzte Mal eine Jogginghose gekauft? Habe ich überhaupt schon einmal eine Jogginghose gekauft? Habe ich nicht während der Schulzeit eine Jogginghose für den Sportunterricht besessen? (Ich habe 1995 meine Schulzeit beendet!) Egal wie diese Fragen beantwortet werden, Tatsache ist, dass ich mir eine Jogginghose genäht habe. Also nicht so eine aus grauem Sweatshirtstoff, bei der unweigerlich die Gedanken an Fernseher, Couch und Chipstüte oder stinkige Umkleidekabine, gammelige Turnmatten und Sportstunde assoziiert werden, sondern eine schöne Jogginghose ohne Sportstunde, sicher aber mit Couch usw. 

Burda 112 03 2014

Burda 112 03 2014 genäht in Gr. 40. Die Hose trägt sich bequem und der Schnitt ist einfach zu nähen. Änderungen habe ich keine vorgenommen, aber auf die rückwärtigen Taschen und den Kordelzug habe ich verzichtet. Ob ich die Hose außer Haus mit flachen Schuhen tragen werde, weiß ich noch nicht, denn ich finde, dass die Hose meine Beine verkürzt. Mit hohen Schuhen gefällt mir die Optik allerdings sehr und so werde ich die Hose vorerst auch tragen.

Burda 112 03 2014




Donnerstag, 8. Januar 2015

Zeigt her Eure UFOs

Bei Nahtzugabe5cm startet heute ein neuer Sew-Along. Ein Sew-Along, der sich den UFOs unserer Kreativität zuwendet. Interessant an diesem Sew-Along ist, dass er nicht bei Null startet, es geht nicht los mit fantastischen Plänen und hochfliegenden Nähträumen, nein, dieser Sew-Along setzt ein erstes Scheitern oder zumindest (temporäres) Aufgeben voraus. Von dieser Warte aus betrachtet kann alles, was dieser Sew-Along bewirkt, ja nur besser sein. Entweder ich sehe ein, dass ich das UFO niemals fertig nähe und entsorge es dann zügig oder ich nähe es fertig und freue mich. So oder so ich werde mich sicher über jede getroffene und umgesetzte Entscheidung freuen. 

Meine UFOs 2014

Der Sack (Weihnachtskleid 2014)
Zustand: unhaltbar! Ich mag es nicht, nicht an mir, nicht sehen, denn es ärgert mich.
Was ist zu tun: ? Am besten komplett auseinanderschneiden und verwertbaren Stoff für anderes nutzen. 



Rock (Burda)
UFO? Simple Erklärung: Weil ich mittendrin keine Lust mehr hatte weiterzunähen.
Was ist zu tun? Erstmal wieder bügeln, Futter, obere Rockkante und Saum. 



Hose (Burda)
UFO? Passt nicht.
Was ist zu tun? Entweder ich nehme ab oder ich trenne alles wieder auf und nähe es neu zusammen.





Hose (Ottobre)
UFO? Passt nicht: Taille zu weit, Hüfte nicht abschätzbar, Beine seltsam verdreht. Außerdem tiefer Sitz, das mag ich gar nicht.
Was ist zu tun? Ich steck mal ab und schau, was passiert. Außerdem: Bund, Reißverschluss, Saum.
 

Jacke (Burda)
UFO? Mitten im Nähen merkte ich, dass ich den Stoff nicht leiden kann. Außerdem fällt die Jacke zu groß aus.
Was ist zu tun? Schultern enger machen. Frieden schließen mit der Stoffwahl.








Mittwoch, 7. Januar 2015

MeMadeMittwoch Lieblingskleidungsstücke 2014

Der MeMadeMittwoch hält Rückschau auf das Jahr 2014. Das schönste Kleid(ungsstück) gilt es zu finden. Wie wähle ich da aus? Viele Kleidungsstücke, die ich genäht habe, finde ich schön. Am schlüssigsten bin ich zu einem Ergebnis gekommen, indem ich pragmatisch vorgegangen bin und mir folgende Frage gestellt habe: Welches Kleidungsstück habe ich 2014 oft und zu vielen verschiedenen Gelegenheiten angezogen? Und so erstaunlich es auch scheinen mag, immer wieder greife ich gerne auf diese Bluse zurück:
 

Burda 115 04 2014

Ich mag einfach alles an dieser Bluse: die Farben, den weich fließenden Stoff und den Schnitt. Diesen Schnitt habe ich übrigens 2014 gleich dreimal genäht. 


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...